Apfel- und Almenland Oststeiermark

Von Rindviecherln und roten Apferln

Die Oststeiermark – der „Garten“ der Steiermark punktet mit ihrer Natur- und Kulinarikvielfalt. Vom größten zusammenhängenden Almengebiet Mitteleuropas, dem Naturpark Almenland, bis zum „Obstgarten Österreichs“ fällt die Landschaft vom Gebirge sanft herab. Auf 25 km schlängelt sich die Steirische Apfelstraße – zahlreiche Aussichtspunkte, Natur- und Kulturdenkmäler und Millionen Apfelbäume säumen sie. Ob zu Fuß, oder am Traktor: im Mittelpunkt steht immer der Apfel in flüssiger oder fester Form. Roh oder zu Säften, Most, Schnaps und köstlichen Apfelspeisen verarbeitet. Genießen Sie die Fahrt durch das Apfelland.

Vorschläge für Ihre Kurz-, Halb- und Tagesprogramme

Vom Heiligen Grab zu geheimnisvollen Apfelmännern

Mit der Traktorgaudi über den Keltenberg Kulm zur Steirischen Apfelstraße

Mehr erfahren…

 

zurück